Helga und Jim – Ein Nachruf

Tja, so ist das, wie im richtigen Leben.

Helga kämpfte seit Wochen mit extremem Lausbefall und Jim hat wohl ein oder zwei Abwesenheitszeiten seiner liebevolen Gießerin, Namensgeberin und Führsorgerin nicht überlebt (die schmächlicherweise dem Mann vergessen hatte, einen Zettel mit Gieß- und  verbalen Zuwendungszeiten zu hinterlegen).

Die Primel hingegen, welche nach wie vor auf der Küchenfensterbank steht und weder Namen noch Läuse ihr eigen nennt, blüht und wächst vor sich hin. Und, halten Sie mir die Daumen, in drei Wochen dann schon ein ganzes Jahr lang.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.