Danke auchso!

*arg*, Leute, dass heißt „Danke, ebenso“!, oder besser noch: „Danke, gleichfalls“!

Aber „Danke auchso“ geht ja mal gar nicht.

Es gibt einfach Dinge im Leben, an die kann ich mich nicht gewöhnen, auch nach fast 7 Jahren des Hierwohnens nicht .
Inzwischen bereitet mir dieses  „Danke auchso“  fast körperliche Schmerzen – so ein fieses Ziehen im Gehirn mit einem Hauch Hinteraugenschmerz.
Da stehst du frohen Mutes in deiner Bäckereifilliale, wünscht den Kunden noch einen schönen Tag/ein schönes Wochenende/[hier bitte jahres-/uhrzeitlich entsprechenden Gruß einsetzen] und dann sowas … da hat sich´s ausgefreut mit dem Dank an die Kunden, dass sie bei uns kaufen….
Natürlich bin ich professionell genug, ihnen nicht hinterherzubrüllen, ihnen die Ohren langzuziehen und ihnen eine Kurzlektion in deutscher Sprache zu erteilen,
aber irgendwann …. irgendwann, dass sag ich Ihnen jetzt schon, da platzt mir der Kragen.
Gerade bei Kunden, die mich da hinterm Tresen wie „gerade mal so besser als Abschaum“ behandeln, kann ich mich jetzt schon kaum noch im Zaum halten
… ohja, was freue ich mich auf diesen Tag … auch wenn ich dann wahrscheinlich meinen Job los bin, denn: >>Der Kunde hat recht zu haben, woll?! Schließlich ist Er ein König.<<

Ja, der Pott, der is schon wat Feines!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Danke auchso!

  1. Rob sagt:

    *arg*, Leute, dass heißt “Danke, ebenso

    besser so:

    *arg*, Leute, das heißt “Danke, ebenso

    sonst stimme ich Dir voll zu

Kommentare sind geschlossen.